Gottesdienst & Programm
für Kids und Teens

Jeden Sonntag um 10 Uhr

Zum Kalender

Uturn - Jugend

Sonntag nach dem Gottesdienst Gemeinschaftstreffen

Mehr Infos

prophetischer Anbetungsabend

Die nächsten Termine, jeweils freitags 19.30 Uhr

1. November
6. Dezember
3. Januar 2020

Zum Kalender

Tageslosungen

Tageslosung von Freitag, 22. November 2019
Der Vogel hat ein Haus gefunden und die Schwalbe ein Nest für ihre Jungen - deine Altäre, HERR Zebaoth, mein König und mein Gott.
Jesus spricht: Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.

Willkommen bei "Christus für alle" in Bielefeld

 

 Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht, denn getrennt von mir könnt ihr nichts tun. (Joh. 15,5)
Diese Worte Jesu wurden vor vielen Jahren zu einem echten Berufungserlebnis für mich und haben immer noch eine zentrale Bedeutung für mein Leben. Ich will viel Frucht bringen und ich weiß, dass das nur in enger Verbindung mit Gott geschehen kann. Fruchtbar leben, wer will das nicht?! Ist das doch schon bei der Schöpfung in uns Menschen hineingelegt, dass wir fruchtbar sein und etwas erreichen wollen.
Die große Frage ist, wie definieren wir Frucht? Jesus beschreibt die unweigerliche Frucht der engen Beziehung mit ihm, dem Weinstock, mit Freundschaft und Vertrautheit mit Gott, mit Gebetserhörungen, mit Gehorsam zum Wort Gottes, mit göttlicher Freude im Herzen, mit Liebe zu Gott und den Mitmenschen usw. Kennzeichnen diese Früchte unser Leben? Ich möchte für mich, dass es vermehrt so ist!
Was können wir dafür tun? Jesus sagt, dass das Bleiben, Bleiben und noch einmal Bleiben in ihm der Schlüssel dafür sei! Das hat mit Zeit mit Gott im Gespräch mit ihm und im Hören auf sein Wort zu tun. Das hat was damit zu tun, dass wir den Impulsen des Heiligen Geistes folgen und tun, was er uns sagt. Das hat was damit zu tun, dass wir seinen Lebenssaft an Andere weitergeben, ihn in der Welt bezeugen. Es hat auch damit zu tun, dass wir uns von ihm beschneiden lassen, wie ein Weingärtner die Reben beschneidet, damit sie mehr Frucht tragen. Loslassen, was kein Leben in sich hat. Bereuen und umkehren von Sünde, die uns von ihm trennt. Energie nicht in die Fassade sondern in die Echtheit unserer Beziehung zu Gott investieren.
In diesem Sinne wünsche ich uns allen viel Frucht!
Euer Ewald

Besuche uns auf:

Youtube Facebook

Besonderes Event


24. Dez 2019 16:00 – 17:00
Weiterlesen

01. Jan 2020 16:00 – 18:00
Weiterlesen

Nächste Veranstaltungen

24. Nov 2019 10:00 – 12:00

26. Nov 2019 09:00 – 10:00

30. Nov 2019 10:00 – 16:00

Aktuelle Dokumente